Freewarefahrzeuge installieren

Aus Freeway Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Installieren von frei verfügbaren Fahrzeugen

Frei im Internet downloadbare Fahrzeuge (Freeware genannt) werden meistens in 3 möglichen Varianten angeboten. Die gebräuchliste ist es, das Fahrzeug mittels eines Packprogrammes (zum Beispiel Winzip oder Winrar) anzubieten. Um die Fahrzeuge zu installieren, müssen diese entpackt werden. Auch hierfür wird ein entsprechendes Packprogramm benötigt. Es muss nicht unbedingt dasselbe sein, mit dem das Fahrzeug gepackt wurde. Aber es muss diese Packung lesen können. Ich selbst verwende das Programm Alzip. Dieses ist ein frei verfügbares Packprogramm und kann viele verschiedene Packungen (unter anderem Winzip, Winace, Winrar) lesen.

Daher beschreibe ich die Vorgehensweise mit diesem Programm und installiere als Beispiel die tser_103_157. Bei Verwendung von anderen Programmen und Fahrzeugen sollte die Vorgehensweise ähnlich sein.

Wichtig!
Niemals direkt im Hauptverzeichnis des Train Simulators arbeiten

Ich erstelle mir nach dem Download an einer freien Stelle (meist Desktop) einen neuen Ordner, in den ich das Fahrzeug entpacke (hier DB103)

Ich öffne mittels Doppelklick die Fahrzeugdatei und das folgende Bild ist zu sehen.
thump
Der Ordner tser_db_br_103_157 wird nun durch rechtsklick in den Ordner DB103 entpackt.
thump

Sollte das Bild nach dem Öffnen der gepackten Datei so wie hier

thump

aussehen, so muss noch ein Lokordner selbst erstellt werden, indem die rot markierten Elemente eingefügt werden müssen. Die Textdateien können in den Lokordner, müssen aber nicht. Wie der Lokordner heißen soll, sollte in der Readme oder Liesmich stehen. Da solche Fahrzeuge meistens aus den Anfängen der Train Simulator – Zeit stammen und den Erbauern teilweise die Erfahrung fehlte, kann das aber nicht garantiert werden. Bei dieser Lok steht es in der Readme. Wenn es nicht drin stehen sollte, bennene ich den Lokordner wie den (meistens) zip – Ordner. Nur ohne die Endung zip.

Der Lokordner wird nun in das Verzeichnis X:\Programme\Microsoft Games\Train Simulator\TRAINS\trainset eingefügt. (X:\steht hier für ein beleibiges Laufwerk)

Eine evtl. beiliegende Datei mit der Endung con wird in das Verzeichnis X:\Programme\Microsoft Games\Train Simulator\TRAINS\consists eingefügt. Ist keine Datei mit der Endung con vorhanden, so muss eine erstellt werden, damit die Lok einzeln im Erkundungsmodus fahrbar ist. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten und die können sich auch im Laufe im Zeit ändern (ein neues Programm kommt hinzu, ein anderes wird aus dem Internet herausgenommen etc.) Ich selber benutze meistens den mitgelieferten Aufgabeneditor. Aber eine genaue Vorehensweise würde hier den Rahmen sprengen.

Wenn noch Änderungen an der Lok vorgenommen werden müssen (Führerstand einfügen, Geräusche einfügen oder ähnliches), dann sollte mit dem Verschieben in den Ordner trainset noch gewartet werden, bis alle Änderungen durchgeführt wurden.

Einige wenige Autoren erzeugen für die Installation der Lokomotive auch eine selbstinstallierende Datei. In diesem Fall sollte der Pfad für die korrekte Installation bereits richtig vorgegeben sein. Trotzdem ist dringend zu empfehlen, diesen Pfad noch einmal vorher zu überprüfen, um Fehler zu vermeiden.

Sofern eine con – Datei erstellt wurde, kann das Fahrzeug für Erkundungsfahrten im Train Simulator eingesetzt werden.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
MSTS
TS 2014
Bahnwissen
Werkzeuge